Unsere Krebszucht befindet sich in Süddeutschland, im oberschwäbischen Allgäu - wir sind hier einer der größten Anbieter. Unser registrierter Aquakulturbetrieb wird tierärztlich überwacht und wir sind Mitglied im Forum Flusskrebse sowie im Landesverband der Berufsfischer u. Teichwirte Baden-Württemberg e.V..

Wir haben seit über 15 Jahren mit zunehmenden Erfahrungen, wachsender Fachkenntnis und Freude Weiher gebaut und Edelkrebse gezüchtet - und wollen nun auch andere Weiherbesitzer an diesem Spaß teilhaben lassen. Weiher können ganz einfach mit Edelkrebsen besetzt werden.

Einmal eingesetzt vermehren sich die Krebse bei günstigen Bedingungen enorm und halten dabei das Pflanzenwachstum im Zaum. Edelkrebse fressen außer Wasserpflanzen auch lebende und tote Tiere und halten so den Teich sauber. Exklusive gemütliche Krebsessen - am Weiher - sind dann der wirklich exklusive Höhepunkt der kulinarischen und züchterischen Bemühungen. Denn die ehemals extrem häufigen Edelkrebse sind ausserhalb unserer Zucht selten geworden.

Wir sind ein "Familienunternehmen" sehr geprägt von mir. Das Foto machte meine Frau von mir und meinem Helfer:

Viele Edelkrebse auf einmal bekommt man, wenn man den Edelkrebs-Weiher am Mönch (Betonstempel mit Holzbrettern) ablässt. Der Weiher wird nach dem Einsammeln der Edelkrebse schnell wieder aufgestaut, damit die vielen Krebse, die sich noch im Kraut verstecken, überleben können. Die eingesammelten Edelkrebse müssen allerdings bis zum Verkauf in Strömungsbecken gehältert werden. Braucht man nur kleinere Mengen an Edelkrebsen, so ist es einfacher die Edelkrebse mit Reusen zu fangen.


Um Edelkrebse zu züchten, haben wir 8 Weiher und einige Gräben dazu gebaut und vor allem aus eigener Zucht besetzt. Unsere Weiher befinden sich im Allgäu in einer der bedeutendsten ehemaligen Krebsregionen - geprägt von Tonböden, klarem Quell-Wasser und heiler Natur. Wir sind ein vom Veterinäramt zugelassener und überwachter Betrieb.

winziger Edelkrebs frisch geschlüpft

Wir haben einst auch mit einem Aquarium angefangen und sehr gestaunt, als wir die frisch geschlüpfte Krebsbrut beim Ablassen des Aquariums fanden. Zuerst haben wir vermutet, dass das Weibchen die Eier selbst gefressen hat. In Wirklichkeit haben sich die kleinen Kerle nur gut versteckt.

mit dem Bagger zum Edelkrebsweiher

Ein Bagger ist quasi ein Muss für den Krebszüchter. Wie will man sonst die Weiher vom Schlamm befreien, bevor man die Krebse in saubere Höhlen und frisches Grün setzt?

Edelkrebsweiher im Entstehen

Am besten man baut so wie wir einen neuen Edelkrebs Weiher. Allerdings dauert es dann eine Weile, bis die Wasserpflanzen den Grund bedecken- mindestens ein Jahr. Algen und meistens auch Hornkraut kommen mit der Zeit von alleine. Besser ist es jedoch, für die Edelkrebse genau die richtigen Pflanzen einzusetzen.

Edelkrebsweiher - beim Bau noch kein Idyll

Motiviert von den Erfolgen der Edelkrebszucht und dem Idyll eines fertigen Edelkrebs-Weihers ist es nicht bei einem Weiher geblieben...

Nach einigen Jahren ist der Edelkrebsweiher eingewachsen

Die Natur schmückt schnell den neu gebauten Edelkrebsweiher. Über und unter Wasser sowie am Ufer wachsen vielerlei Planzen, die teilweise auch von alleine kommen.